1916 bis 1935

1916
von 96 Mitgliedern sind 58 zum Heeresdienst eingezogen

1918
Erwerb des Turn- und Spielplatzes „Kelter“
Durch den Einzug der letzten aktiven Turner kein Turnbetrieb mehr möglich

1919
Zusammenschluß mit dem Gesangverein Concordia zum Turn-und Gesangverein Concordia Wäldenbronn
1.Vorsitzender August Böhmerle
Die Turner gründen mit den anderen Esslinger Sportvereinen den Stadtverband für Leibesübungen

1921
25. jähr. Vereinsjubiläum und das 2. Gauturnfest auf dem Kelterplatz
Eröffnung einer Frauenriege unter der Leitung von Lina Lehmann

1922
Frida Eberspächer 1. Siegerin beim Gauturnfest in Steinbach 1923
Beim Gauturnfest in Deizisau wurden 1.Sieger:
– Hermann Seitz Zehnkampf Oberstufe Turner
– Rosa Seitz Siebenkampf Unterstufe Turnerinnen
– Frida Eberspächer 100m Lauf
– Albert Schanbacher Turner Altersklasse 1

1924
1. Sieger beim Gauturnfest in Reichenbach:
– Hermann Seitz Geräte-Zehnkampf Oberstufe
– Frida Eberspächer Turnerinnen Oberstufe
– Albert Schanbacher Turner Altersklasse II
– Hermann Gauger Turner Altersklasse III

1925
Beim Gauturnfest in Pfauhausen konnte Frida Eberspächer den 1. Platz bei den Turnerinnen erringen
Die Musterriege wurde 1. Sieger beim Kreisturnfest in Ulm 1926
1. Sieger beim Gauturnfest in Steinbach:
– Hermann Seitz Zehnkampf Oberstufe Turner
– Hedwig Seitz Siebenkampf Oberstufe Turnerinnen 1927
Das Unterkunftshaus am Turnplatz Kelter wurde durch einen Lastwagen stark beschädigt
Albert Schanbacher errang den 1. Platz im Vierkampf Turner beim Gauturnfest in Bünzwangen

1928
Gauturnfest Plochingen: Anton Lemmer 1. Sieger im Sechskampf Unterstufe

1929
Gauturnfest Ottenbach: Albert Lindenmaier 1. Sieger im Ringen (Schwergewicht)

1930
Gauturnfest Liebersbronn: Erwin Brucker 1. Sieger im Zwölfkampf Unterstufe
Gausporttag in Ebersbach 1. Sieger:
Hans Rieger im Kugelstoß beidarmig 20,08m
Wilhelm Haller im 100m Lauf in 11,3s
Wilhelm Haller im 400 Lauf

1931
Gauturnfest Börtlingen: Else Lung 1.Siegerin im Handgeräte Vierkampf

1932
Gauturnfest Köngen: Else Lörcher 1. Siegerin im Handgeräte Vierkampf

1933
Trennung vom Gesangverein Concordia und Neugründung des Turnverein Wäldenbronn
1. Vorsitzender Albert Schanbacher
Die Musterriege wurde beim Deutschen Turnfest in Stuttgart 1. Sieger

1934
Erwerb der kleinen Turnhalle am Beutelsee vom aufgelösten Turnverein Eintracht für 2000 Reichsmark
Oberturnwart Richard Fuchslocher

1935
Oberturnwart Reinhold Fuchslocher