1996

1996

Unsere Veranstaltungen standen ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres. Bei den Vorführungen, beim Festakt in der Aula der Fachhochschule und im Festzelt zeigten wir einen Querschnitt über das breite Angebot der Turnabteilung. Hauptsächlich der Festakt wird allen Besuchern und Teilnehmern, mit seinen vielen Darbietungen durch die ortsansässigen Vereine und als Abschluss das kalte Buffet, als schöne Erinnerung bleiben.

Von drei auf über 30 Turnwarte(innen) diese Zahl zeigt deutlich, daß im Laufe der letzten 100 Jahre der Turngedanke d.h., die Freude an einer Körperertüchtigung und der Geselligkeit immer wichtiger geworden ist.
Während früher die Geselligkeit ein ganz entscheidender Grund für einen Vereinsbeitritt war, ist heute der Breitensport speziell der Bereich Gesundheit für die meisten der Anlaß, Sportstunden zu besuchen.

Dieser Wunsch wird bei uns durch ein vielseitiges Angebot z.B im Gesundheitsbereich Frauengymnastik, REHA, Wirbelsäulengymnastik gefördert, sowie durch Mutter u. Kindturnen (ab 2 Jahre), Jazzgymnastik, Geräteturnen und Volleyball. Mit Rope Skipping soll der Weg zu den neuen Trendsportarten eröffnet werden.

Im Geräteturnen, unserer Kernsportart, waren wir in den letzten Jahren in Esslingen der einzige, und im Kreis Esslingen einer der wenigen Vereine, der bei den Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen an Gau-, Landes- und Deutschen Meisterschaften teilnahm und z.B. 1990 bei den Deutschen Meisterschaften einen 2. Platz von Sven Stocker im Gemischten Sechskampf (Leichtathl. und Geräte) und einen 3. Platz von Elmar Spies im Pferdsprung sowie 1994 Gaumannschaftmeister im Kunstturnen und bei den Schülern einen ersten Platz bei den Württ. Mehrkampfmeisterschaften erringen konnten.

Unser Ziel für das nächste Jahrhundert ist es, auf diesem Weg weitermachen, das Angebot an die Wünsche der Sportinteressierten anpassen und noch mehr Helfer für die Mitarbeit, hauptsächlich für unsere Kinder zu gewinnen.

Die Übungsleiter der Turnabteilung
Die Turnabteilung möchte auch den Beginn des zweiten Jahrhundert mit folgenden Mitarbeitern erfolgreich gestalten:
– Oberturnwart: Rolf Röhm
– Kassier: Rolf Röhm
– Schriftführer: Gisela Naubert
– Frauenwartin: Veronika Ströbele
– Männerturnwart: Rolf Röhm
– Jugendturnwart: Oskar Röhm
– Jugendturnwartin: Simone Engelhardt
– Schülerturnwart: Oskar Röhm
– Schülerinnenturnwartin: Simone Engelhardt
– Vorschulturnwartin: Waltraud Boenigk
– Volleyballwart: Karl-Heinz Eißele

Mit der Übernahme einer Gauveranstaltung, den Gerätemeisterschaften der Schülerliga B, wollten wir zeigen, dass wir nicht nur gute Leistungssportler trainieren, sondern auch solche Sportveranstaltungen organisieren können.
Der letzte Wettkampf war ein Turnvergleichskampf gegen den TV Bolheim. Den Zuschauern wurde ein spannender Wettkampf im Geräteturnen dargeboten. Die Schüler, Schülerinnen, Jugendlichen und Erwachsenen zeigten ihre turnerischen Fähigkeiten an vier bzw. sechs Geräten. Hierbei wurden von beiden Mannschaften hervorragende Leistungen geboten. Weil einige Altersklassen keine komplette Mannschaft stellten, wurde auf ein Gesamtergebnis verzichtet und nur eine Einzelwertung durchgeführt.
Unsere Leistungsturner zeigten, dass sie zu den besten Turnern im Schwäb. Turnerbund gehören.

Die besten Leistungen im Geräteturnen:

Stephan Wiedemann
1. Geräteachtkampf Württ. Meisterschaften
1. Gerätesechskampf Gaukunstturnmeisterschaften
3. Gerätezwölfkampf Deutsche Kunstturnmeisterschaften

Jörg Müller
1. Gerätevierkampf Landesturnfest
1. Gerätevierkampf Gaukunstturnmeisterschaften

Johannes Beck
1. Gerätesechskampf Gaukunstturnmeisterschaften
3. Gerätesechskampf Landesturnfest

Elmar Spies
3. Boden/Pferdsprung Württ. Meisterschaften

Emanuel Beck
3. Ringe Württ. Meisterschaften

Alex Lehmann
4. Gem. Sechskampf Württ. Mehrkampfmeisterschaften

Im Gesundheitssport bekamen wir vom Schwäb. Turnerbund das DTB-Prädikat „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen. Dieses Prädikat bekommen Vereine für ihre vorbildliche und gesundheitsfördernden Angebote.